Mit der der Edition 2021 feiert der Austrian Event Award ein Vierteljahrhundert rot-weiß-rote Eventexzellenz. Zum runden Geburtstag warten unter anderem neue Kategorien und Sonderpreise.

Bereits seit 25 Jahren ist der Austrian Event Award die schönste Möglichkeit, um die Erfolge der österreichischen Livemarketing-Industrie zu ehren und feiern. Für Austrian Event Award-Eigentümer Christoph Berndl ist die Edition 2021 ein ganz besonderes Jubiläum:
„Ich habe meine neue Aufgabe als Gastgeber und Brand Owner des Austrian Event Awards mit Begeisterung angenommen. Seit Jahren verfolge ich das hohe Niveau, auf dem heute Livemarketing-Konzepte aus Österreich umgesetzt werden. Mein Ziel ist es, diese wertvolle Arbeit engagierter österreichischer Event-Spezialist*innen vor den Vorhang zu holen und multimedial zu positionieren. Dazu werden wir unter anderem die Community rund um den Austrian Event Award weiter ausbauen und digitalisieren, damit Livemarketing made in Austria auch in der Öffentlichkeit und in den Köpfen der Entscheidungsträger*innen jenen Stellenwert erhält, den es verdient. An dieser Stelle möchte ich mich nochmals im Namen des gesamten Organisationsteams des Austrian Event Awards herzlich bei allen Einreicher*innen sowie Partner*innen und Sponsoren für ihr Vertrauen und ihre Treue in den letzten 25 Jahren bedanken. Sie alle haben maßgeblich dazu beigetragen, den Austrian Event Award als wichtigste und angesehenste Plattform für exzellentes Livemarketing aus Österreich zu etablieren. Mein besonderes Dankeschön geht auch an AEA-Gründer Walter Ilk, der die solide Basis dafür geschaffen hat. Zusammen werden wir in den nächsten Jahren auf diesem Fundament aufbauen und gemeinsam mit Ihnen diese rot-weiß-rote Erfolgsgeschichte in den kommenden Jahren fortschreiben. Ich freue mich darauf.“

Veranstaltet wird der Austrian Event Award 2021 in Lizenz von der COMTAIN Communications & Entertainment GmbH in Kooperation mit der EVENTWERKSTATT Ilk & Partner KG. 

Neun Kategorien und sieben Sonderpreise warten

Die begehrten Trophäen werden bei der Jubiläums-Edition 2021 in neun Kategorien und sieben Sonderpreisen verliehen.

Consumer Events (B2C)
Erlebniskommunikation mit dem Ziel der Absatzförderung oder Bekanntmachung von Konsumgütern, Dienstleistungen, etc., jeweils an den Endverbraucher gerichtet (Promotions, Guerilla Marketing etc.).

Corporate Events (B2B)
Inszenierung für geladene Kunden, wobei Image und Information von Unternehmen und deren Produkte im Vordergrund stehen (Produktpräsentation, Jubiläen, Eröffnung, Fund-Raising-Dinners etc.).

Corporate Public Events (B2P)
Inszenierung für die Öffentlichkeit, wobei Image und Information von Unternehmen und deren Produkte im Vordergrund stehen (Tag der offenen Tür, Events im öffentlichen Raum etc.).

Public Events Charity | Social | Cultural (P2P) 
Events für die breite Öffentlichkeit, für Veranstalter aus dem Bereich z.B. Non-Profit, also öffentliche Institutionen, Interessensvertretungen, Vereine aber auch selbständige Unternehmen etc. (Kultur, Tourismus, Stadtmarketing, Charity etc.).

Exhibitions Events (B2B, B2C, B2P)
Messeauftritte oder Ausstellungen, die Information und Image eines Unternehmens oder eines Produktes erlebnisorientiert kommunizieren (Messestände, Ausstellungen, Roadshows mit Ausstellungscharakter etc.), wobei es sich bei der Gesamtveranstaltung um eine Messe/Ausstellung/Roadshow handeln muss, bei der sich viele verschiedene Unternehmen präsentieren.

Gesamtkommunikation (B2B, B2C, B2P) 
Gesamtkampagne mit starkem Event-Anteil. Diese kann auch durch mehrere Agenturen gemeinsam eingereicht werden (Zusammenspiel von z. B. Event, Print, Plakat, PR, TV/Radio, Direct Mailing etc.).

Mitarbeiter-Events (B2E)
Informationsvermittlung bzw. Motivation der Mitarbeiter stehen hier im Mittelpunkt (Kick Offs, interne Jubiläen, Weihnachtsfeiern etc.).

Hybrid-Events | -Messen | -Kongresse (B2B, B2C, B2P)
Hierbei handelt es sich um Events in allen Bereichen des Livemarketings, die eine hybride Komponente enthalten. Das bedeutet, dass ein Teil der Gäste live vor Ort anwesend ist, der übrige Teil der Gäste online teilnimmt.

Online-Events | -Messen | -Kongresse (B2B, B2C, B2P)
Diese Kategorie umfasst Events in allen Bereichen des Livemarketings, die ausschließlich online stattfinden, d. h. ohne Gäste vor Ort in der Location – Inszenierung für geladene Kunden, wobei Image und Information von Unternehmen und deren Produkte im Vordergrund stehen (z. B. Produktpräsentation oder Jubiläen etc.) sowie Onlinemessen oder -kongresse ausschließlich für geladenes Fachpublikum. 

Sonderpreis: 
Best Event-Location
Wir holen besondere Event – Räume, die sich mühelos den Anforderungen der jeweiligen Eventkonzepte anpassen, vor den Vorhang. Einreichen können nur österreichische Event-Locations. Bewertet werden räumliche Flexibilität, Ausstattung, Umweltbewusstsein und Außergewöhnlichkeit der Location, jedoch kein Einzelevent.

Sonderpreis:
Best Supplier Performance 
Dieser Preis richtet sich an Dienstleister der Eventbranche und zeichnet herausragende Teilleistungen im Rahmen eines Events aus. Beispiele: bauliche Leistungen (z.B. Bühnenbild), Raumdesign (Möbel, Dekoration etc.), Medienbespielung, Licht- und Sounddesign, Catering, Online-Tools etc. 

Sonderpreis:
Eventsicherheit
Hierfür können Sicherheitskonzepte aus allen Bereichen des Livemarketings eingereicht werden, vor allem auch COVID19-Präventionskonzepte.

Sonderpreis:
Green Events
Green Events berücksichtigen während des gesamten Organisationsablaufes Umwelt- und Nachhaltigkeitsaspekte. Dabei ist es unerheblich, ob es sich bei der Einreichung um ein Incentive, einen Kongress, ein Marketingevent bzw. um ein anderes Eventformat handelt. Wenn der Event bereits bei einer regulären Kategorie eingereicht wurde, kann er trotzdem zusätzlich für den Sonderpreis eingereicht werden.

Sonderpreis:
Kongresse (B2B, B2C, B2P)
Einzureichen sind Präsenz–Kongresse in einer Location, die der Wissensvermittlung, dem Networking, nicht aber vorrangig einer Produktpräsentation dienen (Corporate Event), und das Kongressformat innerhalb des Gesamtevents den klaren zeitlichen Schwerpunkt darstellt. Online-/Hybrid-Kongresse sind in der Kategorie Hybrid– oder Online–Events-/-Messen/-Kongresse einzureichen. 

Sonderpreis:
Sport Events (P2P, B2P) 
Events im Bereich Sport von Veranstaltern aus dem öffentlichen Bereich, Interessensvertretungen, Vereinen, aber auch Unternehmen, jedoch mit überwiegend sportlichen Elementen (City-Marathons, Triathlons, Weltcupveranstaltungen etc.). 

Sonderpreis: 
Award Shows & Preisverleihungen (B2B, B2C, B2P)
powered by: Alpha Awards
Einzureichen sind im Sinne des Eventmarketings inszenierte und umgesetzte Award Shows und Preisverleihungen. Diese können sowohl live, digital oder hybrid stattgefunden haben. Im Mittelpunkt der Einreichung muss jedenfalls die eventmäßige Umsetzung stehen und deutlich aufgezeigt werden, wie diese zur strategischen Zielerreichung des Awards/Preises beigetragen bzw. dessen Ziele emotional erlebbar gemacht hat.

Vergünstigte Einreichgebühr bis 31. Oktober 2021

Eingereicht werden kann von 1. Oktober 2021 bis 31. Jänner 2022. Die Einreichgebühr beträgt EUR 350,– exkl. MwSt. pro Projekt, beginnend mit dem 3. Projekt jeweils EUR 250,– exkl. MwSt. 

Wer bereits bis 31. Oktober 2021 einreicht, profitiert von der reduzierten Einreichgebühr in Höhe von EUR 330,– zzgl. 20% MwSt. bzw. beginnend mit der dritten Einreichung
EUR 230,– zzgl. 20% MwSt. pro Einreichung.

Das Einreichtool erreicht man unter austrian-event-award.submit.to/register

Milestones zum Austrian Event Award 2021

Nach dem Ende der Einreichfrist am 31. Jänner 2022 werden alle eingereichten Projekte von unserer unabhängigen Expert*innen-Jury sorgfältigst bewertet. 

In der Jurysitzung am 24. März 2022 kommt es schließlich zur Festlegung der Nominees und Preisträger*innen. 

Die Präsentation aller Nominierten erfolgt dann Ende März 2022. 

Wer dann letztlich einen Austrian Event Award 2021 mit nach Hause nehmen darf, wird im Rahmen der Award Show am 20. April 2022, im Design Center Linz, verraten.